HAPPY CAT RACING (E-Mail vom 24.08.2010)

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit nunmehr 2 1/2 Monaten bin ich Besitzer eines Happy Cat Racing und möchte mich dazu einfach einmal zu Wort melden.

Dafür gibt es überwiegend gute Gründe:

Das sich der Bodensee im Sommer seltener so gut wie der Forggensee besegeln lässt, liegt natürlich am Wind. Doch so weiß ich wenigstens, wie sich der HCR auf 3 km bei 35°C von einer Person paddeln lässt. Segeln ist eben ein Sport mit der Natur.

Aber ich hatte auch bei WS 4 und etwas mehr das Vergnügen und ich war positiv überrascht, wie gut der HCR sich dabei auf 2 Rümpfen fahren lässt und nicht das Gefühl aufkam, einseitig abzuheben. Nicht dass ich es wollte, aber gerechnet habe ich damit.

Interessant waren auch Vergleiche mit anderen, gleichartigen Kats wie Smart Cat und Vario Cat bei jeweils 12 m² Segelfläche.
Um es kurz zu machen, der HCR war in allen Situationen einen Tick bzw. ein Stück besser.
Das bezieht sich auch auf Konstruktionsdetails und Aufbau. Rahmen, Mast und Segel sind einfach eine professionelle Lösung.

So verbleibe ich mit vielen Grüßen
Andreas Henke