Schwarzes Meer 2011

Testbericht: HAPPY CAT VISION + Gennaker

HCV + Gennaker

Anlässlich der Schwarzen Meer Expedition 2011 nützten einige Teilnehmer die Gelegenheit, den neuen Happy Cat Vision mit Gennaker zu testen.

Personen:  3 - Florin Stefan, Cipian Cosma, Ioana Cosma
Ort:  Portita, Rumänien
Datum: 25.6.2011
Wind:  2-3 Bft.
Gewässer:  Schwarzes Meer, hohe Wellen

Das Wetter war sehr schön, ein heißer Tag am Schwarzen Meer. Leider war der Wind gerade einmal 2-3 Bft. Zuerst fuhren wir unter normalen Segeln, also Groß und Fock ca. 3 km von der Küste aufs offene Meer hinaus. Dann wurde der Gennaker aufgetakelt und es ging mit Südwind Richtung Norden.

Gennaker
Es ist erstaunlich wie viel Schub der Happy Cat Vision durch den Gennaker bekommt. Obwohl wir drei Erwachsene waren und uns die großen Wellen beim „Wellen-hochfahren“ etwas gebremst hatten, bekamen wir eine beachtliche Geschwindigkeit. Auch bei Halbwindkurs funktionierte der Gennaker super. Obwohl wir vorher noch nie mit dem Gennaker gesegelt sind, war es sehr einfach ihn aus dem Bugverdeck-Netz hochzuziehen und zu bedienen. Anfangs hatten wir ihn auf der falschen Seite, konnten ihn dann aber mühelos wieder hinüber ziehen.

Fock
Die Verbesserungen an der Fock waren maßgeblich zu bemerken. Das Vorsegel ist zwar etwas kleiner und weiter unten, aber die Hohlepunkte sind besser positioniert und man kann dadurch härter am Wind segeln. Wir hatten auch das Gefühl, schneller zu sein.

Traveler
Der Traveler ist zwar einfach, aber eine sinnvolle Idee. Durch ihn kann man härter am Wind fahren. Es ist eine gute Verbesserung zur herkömmlichen „Schot-Befestigung“. 

Ruderanlage
Die Ruderanlage ist einfach perfekt. Wir merkten sofort einen deutlichen Unterschied zu Vorgängermodellen. Durch die Versetzung des Drehpunktes vom Ruderblatt war überhaupt kein Wiederstand beim steuern zu spüren. Die ganze Konstruktion ist sehr stabil gebaut, da ist kein Spiel im Gelenk, nichts wackelt. Noch leichtgängiger und robuster hätte man sie wahrscheinlich nicht bauen können.

Zusammenfassung
Die ganze Konstruktion des VISION ist sehr stabil und robust gebaut. Leider hatten wir nur Wind mit 2-3 Bft. aber wir sind uns sicher auch bei Starkwind hätten wir noch leicht zu dritt fahren können. Die Verbesserungen zahlen sich aus in punkto Bedienfreundlichkeit, Funktionalität und Robustheit.